Auszeichnungen für das Ehrenamt

Es ist eine Ahre - kein Amt!

Das ehrenamtliche Engagement ist die Basis unseres Fußballs. Der Einsatz jedes Einzelnen unbezahlbar. Tradition und Moderne: beides kennzeichnet das Ehrenamt, das sich mitten in einem Wandel befindet. Ehrenamt früher – das war eine dauerhafte emotionale Bindung, selbstlos und zumeist nach dem Prinzip „learning by doing“.Heute und morgen geht es oft um ein zeitlich befristetes, pragmatisch ausgewähltes Engagement. Die Erwartungen an die Kompetenzen der Ehrenamtlichen steigen stetig.

So beschreibt es der DFB in seiner Ausführung zur "Aktion Ehrenamt". Im Sommer 2015 wurde zum ersten Mal ein neuer, zusätzlicher Ehrenamtswettbewerb ausgeschrieben. Mit den "Fußballhelden" richtet sich der DFB speziell an die Zielgruppe der jungen und talentierten Ehrenamtlichen bis 30 Jahre. Mit diesem, jährlich parallel zum bestehenden DFB-Ehrenamtspreis ausgeschriebenen Wettbewerb sollen im speziellen Kinder- und Jugendtrainer/innen sowie Jugendleiter/innen angesprochen werden.

Der Fußballkreis Sieg konnte für das Jahr 2015 insgesamt 8 "Ehrenamtler" aus den verschiedensten Vereine des Kreises auszeichnen. Anlässlich eines feierlichen Abendessens am gestrigen Dienstag würdigte der Ehrenamtsbeauftragte und stellvertretender Kreisvorsitzende, Helmut Küpper, die Verdienste und herausragende ehrenamtliche Tätigkeiten von:

Aktion "Ehrenamt"

Claudia Standley SV Menden;
Hans-Georg Jülichmanns FC Hennef 05;
Norbert Maibaum FC Hennef 05;
Aloys Krey SC Uckerath;
Hans-Peter Walgenbach SV Leuscheid;
Markus Thüren FC Hertha Rheidt;
Dieter Heiderich TuS Herchen;

Aktion "Junge Fußballhelden"

Markus Halfmann FC Hennef 05;

Neben der Ehrenurkunde des DFB gab es für die zu Ehrenden auch eine elegante Armbanduhr des DFB. Unter großem Beifall würdigten auch der Kreisvorstand und die eingeladenen Ehrengäste dieses Abends die Geehrten für ihr Engagement zum Wohle unseres Fußballs.

Aber damit noch nicht genug. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamts-beauftragten mit viel Fingerspitzengefühl 280 Preisträger aus, die - stellvertretend für viele hochengagierte Vereinsmitarbeiter - für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden. Alle Preisträger werden zu Dankeschön-Lehrgängen eingeladen, die öffentlichkeitswirksame Ehrungen, sportpolitische Diskussionen mit Prominenten sowie Besuche von Bundesligaspielen beinhalten.

Die einhundert engagiertesten Ehrenamtlichen werden für ein Jahr in den "Club 100" aufgenommen. Sie erwartet neben einer offiziellen Feierstunde auch der Besuch eines Länderspiels der A-Nationalmannschaft. Ab dem Jahr 2016 erfolgt zudem eine Ehrung seitens des Landes- oder Kreisverbands innerhalb des eigenen Vereins – dort, wo das tägliche Engagement auch stattfindet und Anerkennung besonders wichtig ist. Im Rahmen dieser Ehrung werden dem Verein durch den Ausgezeichneten zwei Mini-Tore mit Fußbällen übergeben.

Die Ehrenamtssieger des Kreises Sieg für 2015 sind:

Ehrenamtssieger 2015

Damen:

(SV Menden)

Herren:

(SV Leuscheid)

Junge Fußballhelden:

(FC Hennef 05)

Der Kreisvorstand bedankt sich für einen schönen und würdevollen Abend und wünscht den Geehrten an dieser Stelle alles Gute.

Aktion "Ehrenamt" und Aktion "Junge Fußballhelden" 2016

Weitere News

Crowdfunding-Aktionsmonat: Förderung im Frauen- und Mädchenfußball beantragen

Crowdfunding-Aktionsmonat: Förderung im Frauen- und Mädchenfußball beantragen

Am 1. Januar 2021 war es soweit: Der #femalefutureathletes-Fördertopf des gemeinnützigen Vereins Equaletics und Deutschlands größter Sportcrowdfundingplattform fairplaid ging an den Start.

Seitdem ist der Fördertopf eine Erfolgsgeschichte. Über 140.000€ flossen in 24 erfolgreiche Projekte. Rund 47.000€ kamen dabei aus dem Fördertopf, den restlichen Betrag steuerten die über 2.550 Unterstützer*innen bei. Den vorläufigen Abschluss des Fördertopfs soll nun ein Aktionsmonat im November bilden.

„Immer wieder wird das Argument vorgebracht, dass es sich aus wirtschaftlicher Sicht nicht lohnt in Mädchen und Frauen im Sport zu investieren. Doch die letzten Monate haben gezeigt, dass  Menschen  durchaus  bereit  sind,  in  diese  zu  investieren,  wenn  sie  sehen,  dass  Vereineeine   klare   Vision   für   ihre   Mädchen- und  Frauenabteilungen  haben“,  so  Lisa  Steffny, Vorstandsmitglied  von  Equaletics. Daher  ist  es  Grundvoraussetzung,  um  vom  Fördertopf  zu profitieren, dass das Projekt nicht nur Mädchen und jungen Frauen unter 21 Jahren zu Gute kommt, sondern gleichzeitig auch in nachhaltige Strukturen einzahlt.

Vorgemacht haben es zum Beispiel die Basket Dragons Marzahn. Durch ihre eingesammelten 12.891€ konnten nicht nur Mädchen Schul-AGs aufgebaut werden, sondern auch zusätzliche Mädchentage initiiert sowie Teams ausgestattet und Trainer*innen gefördert werden. Insgesamt  konnten  im  Rahmen des Fördertopfs sieben Trainer*innen- und vier Koordinationsstellen geschaffen, fünf Girls-Days durchgeführt, und eine FSJ-Stelle finanziert werden. Zudem wurde jede Menge Equipment für ein breites Trainings- & Sportangebot angeschafft.

Nachdem sich nun auch die zweite Runde des Fördertopfs zum Ende hin neigt, haben fairplaid und Equaletics sich zum Abschluss noch einmal etwas Besonderes überlegt. Antje Blumhagen, die das Projekt von Seiten von fairplaid betreut, zum Aktionsmonat: „Es sind noch rund 13.000€ im Fördertopf und wir wollten den Fördertopf nicht einfach langsam auslaufen lassen, sondern zum  Ende  ein  starkes  Zeichen setzen. Daher wollen wir noch einmal so viele Vereine wie möglich inspirieren und motivieren, aktiv in die Zukunft von Mädchen und Frauen im Sport zu investieren.“

Neben dem bekannten Fördermechanismus, dass ab einer Unterstützung von 10€ zusätzlich 20€ aus dem Fördertopf draufgelegt werden, gibt es anlässlich des Aktionsmonats weitere tolle Anreize. Zum einen erhalten die Projekte eine Startfinanzierung von 10% (max. bis zu 500€) profitieren. Zum anderen stellen bekannte Unternehmen und Vereine kostenfreie Prämien bereit, die von Unterstützer*innen erworben werden können und deren Erlös direkt auf das entsprechende Projekt eingeht. Dabei gilt jedoch wie beim Fördertopf das Prinzip „First come, first serve“.

Anlegen können die Vereine ihre Projekte ab sofort hier bis zum 18. Oktober 2021.

Alle weiteren Infos zum Fördertopf gibt es unter www.fairplaid.org/equaletics.

zurück
Nach oben scrollen