Schiedsrichter-Ausschuss setzt Freundschaftsspiele wieder selbst an

Der Kreisschiedsrichter-Ausschuss (KSA) hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Freundschaftsspiele im Bereich der Senioren, Frauen sowie der A- und B-Junioren ab dem 1. Juli wieder selbst anzusetzen.

Schiedsrichter-Ausschuss setzt Freundschaftsspiele wieder selbst an

Der Kreisschiedsrichter-Ausschuss (KSA) hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Freundschaftsspiele im Bereich der Senioren, Frauen sowie der A- und B-Junioren ab dem 1. Juli wieder selbst anzusetzen. Bisher haben die Vereine einen (vereinseigenen) Schiedsrichter benannt, der dann angesetzt wurde. Dies ist auf Wunsch auch weiterhin möglich, wenn die Qualifikation entsprechend ist - und dann wie gewohnt im DFB-Net einzustellen. Wenn der jeweilige Heimverein allerdings keinen (vereinseigenen) Schiedsrichter benennen kann oder will, wird das Spiel seitens des KSA angesetzt. Zuständig für die Ansetzung von Freundschaftsspielen im Bereich Senioren, A- und B-Junioren ist innerhalb des KSA Bernd Peters, für die Ansetzung von Freundschaftsspielen der Frauen Romina Holschbach. Sollen auch Freundschaftsspiele im Bereich der C-Junioren oder jünger mit SR besetzt werden, ist Gerd Pusch zuständig und sollte benachrichtigt werden. Der KSA behält sich hier allerdings vor, die Spiele nur bei ausreichender Verfügbarkeit von Jung-SR zu besetzen. Bei Fragen hierzu sind die genannten Personen in den jeweiligen Bereichen auch die zuständigen Ansprechpartner.

Nach oben scrollen