Bambini-Spielefeste

Kindgerechte Fußballangebote im Nachwuchsbereich der 4- bis 10-Jährigen haben das Ziel, Spaß an der Bewegung mit dem runden Leder durch attraktive Spielformen zu vermitteln. Weit über die FVM-Verbandsgrenzen hinweg wird diese Idee mit der FairPlayLiga bei den F- und E-Junioren erfolgreich verfolgt.

Seit dem Frühjahr 2013 hat sich der Verbandsjugendausschuss (VJA) das Ziel gesetzt, für die Altersgruppe der 5- bis 7-Jährigen (Bambini oder G-Junioren) ebenfalls angemessene Wettkampfformen für eine altersgerechte fußballerische Ausbildung umzusetzen.

Unter der Bezeichnung „Bambini-Spielfest“ ist ein mit Fachleuten entwickelter Aktionstag entstanden, der eine bestmögliche Entwicklung der Kleinsten verfolgt und den „10 goldenen Regeln des Kinderfußballs“ des DFB Rechnung trägt.

Keranforderungen:

  • Vermittlung von Spaß
  • Ermöglichung vieler Ballkontakte für alle Kinder
  • kurze Spielzeiten und kleine Spielfelder
  • vielseitige Bewegungserfahrungen
  • Einsatz der Spieler auf verschiedenen Positionen in kleinen Spielgruppen


Spielballgrößen

Die richtige Ballgröße ist entscheidend! Mit einem Leichtspielball Größe 3 (290g) gelingen Schüße und erste Dribblings wesentlich schneller als mit einem herkömmlichen Leichtball Größe 5. Stellen Sie sich vergleichsweise vor, als Erwachsener würden Sie mit einem Medizinball Fußball spielen. Kein schöner Gedanke.


Spielfeld-Aufteilung

Ob für Bambini-Spielefest oder ein Freundschaftsspiel: Die Spielfelder und die Tore sollten klein gehalten werden- so entstehen mehr Bewegungsabläufe und erste Zweikampfaktionen. Alle Kinder bewegen sichmehr als auf dem "großen" Feld.

Ganz wichtig sind die sog. "Fanzonen", in denen sich Eltern und Angehörige aufhalten sollen. Der Spielfeldrand ist nur für Trainer, Betreuer und Auswechselspieler zugelassen. Das steigert das Fußballerlebnis von Fans und Spieler.


Ansprechpartner:

Tel.: 02248 446888

Mobil: 0171 2156274

E-Mail: manfred.klein(at)fvm.de


Nach oben scrollen