Treffen der FVM-Kreisvorsitzenden in Bergheim

Turnusmäßig fand am letzten Montag ein Treffen der neun Vorsitzenden der Kreise des Fußballverbandes Mittelrhein, diesmal in der Kreisgeschäftsstelle Rhein-Erft am Chaunyring in Bergheim, statt.

Treffen der FVM-Kreisvorsitzenden in Bergheim

Abstimmung der Vorsitzenden der Kreise für die Beiratstagungen

Die Zusammenkünfte der FVM-Kreisvorsitzenden ist schon seit langer Zeit gute Tradition. Dies jeweils auch als Vorbereitung wie im Vorfeld der so genannten Beiratstagungen in Hennef, wo sich die „KV´s“ dann mit dem Präsidium des FVM zu einer Arbeitstagung treffen, diesmal terminiert für den 25. und 26. November 2017 in der Sportschule Hennef.

Rund drei Stunden sass man in der Geschäftsstele Rhein-Erft sowie später im Lokal „Q-Bar“ zusammen, diskutierte intensiv Fragen, die sich aus der aktuellen Zusammenarbeit mit den Vereinen, dem Fußballverband Mittelrhein sowie auch dem Spielbetrieb oder der Sportgerichtsbarkeit unter anderem allgemein ergeben. Dabei gibt es in den einzelnen der neun Kreise durchaus auch immer wieder recht unterschiedliche Probleme wie auch in der Folge individuelle Lösungsansätze.

Ein recht umfangreicher Fragenkatalog deutet darauf hin, dass es im November auf der Beiratstagung eine Vielzahl von Themen innerhalb der Tagesordnung zu besprechen gibt.

Auf dem Foto v.l.n.r.

Werner Jung Stadie-Köln, Jürgen Bachmann-Bonn, Rolf Müller-Berg, Guido Fuchs-Sieg, Walter Ley-Rhein-Erft, Eduard Meinzer-Heinsberg, Hubert Jung-Euskirchen, Bernd Mommertz-Aachen, Manfred Schultze-Düren

Foto: Walter Ley (privat)

Nach oben scrollen