Allner-Bödingen Damen sind Pokalsiegerinnen!

Am 13.10.2017 trafen die Mannschaften des TSV Wolsdorf und SV Allner-Bödingen im Finale des Kreispokals aufeinander.

Allner-Bödingen Damen sind Pokalsiegerinnen!

Ausrichter des Finalspiels war in diesem Jahr einer der Teilnehmer:

Um 19:30 Uhr wird das Finale beim TSV Wolsdorf in Siegburg angepfiffen.

In diesem Jahr starteten 14 Frauenmannschaften aus dem Kreis Sieg zum Kreispokal. In der 1. Runde bezwang der SV Allner-Bödingen den TuS Oberpleis mit 8:0 und der TSV Wolsdorf den Bröltaler SC mit 3:2. In Runde 2 kam der TSV ganz ohne Spiel in die nächste Runde und der SV konnte sich gegen sehr starke Neunkirchener mit 1:0 durchsetzen. Auch Runde 3 ging an den TSV da auch Müllekoven nicht zum Spiel antreten konnte und der SV gewann die Partie mit 3:0 gegen dem TuS Birk.

Am Freitag den 13.10 fand dann das Finale im Stadion von TSV Wolsdorf statt und einigen war klar, das es eher ein vorhersehbares Ergebnis geben wird. Die Mannschaft vom SV Allner-Bödingen spielt seit Jahren wirklich erfolgreich in der Mittelrheinliga und der TSV ist erst im vorletzten Jahr von der Kreisliga (gerade aus der Jugend kommend ) direkt in die Bezirksliga aufgestiegen.

Das Durchschnittsalter der Startelf von Wolsdorf lag bei 16,7 und bei Allner 24,2 Jahren - doch man konnte von der 1. Minute bei den Wolsdorfer merken, das sie sich einiges vorgenommen haben. Technisch sowie auch Konditionell konnte man keinen Klassenunterschied an diesem Abend feststellen. Mit einem sehr gerechtfertigten 0:0 ging es in die verdiente Pause und auch in den ersten 10 Minuten nach erneuten Anpfiff sah man wirklich auch vom körperlichen die junge Truppe aus Wolsdorf richtig gut gegenhalten und auch die ein oder andere Chance zum Treffer war dabei. Dennoch holte Anja Otterbach zum Befreiungsschlag in der 53 Minute aus und auch Schröder traf in der 55 Minute das Tor der Wolsdorfer Mädels. Doch diese ließen nicht wie vermutet die Köpfe hängen, nein, die Kapitänin eroberte sich den Ball, dribbelte einige Allnerinnen in der Verteidigung aus und schoß den in vielen Augen auch gerechten Anschlusstreffer. Das Spiel wurde nun rebellischer (5 gelbe Karten innerhalb von der 70 bis zur 93 Minute ) Dann in der 90 Minute verursachte die Torhüterin von Allner ein wirklich unnötiges Foul und so konnte der TSV sogar noch den Ausgleich durch einen Strafstoß ( auch Meyer ) erzielen.

Es hieß also Verlängerung und auch hier wurde bis zur letzten Minute gekämpft doch man merkte beiden Mannschaften an das die Kräfte wirklich schwanden. Auch über diese Spielzeit konnte kein Gewinner ermittelt werden.... deshalb hier an der Stelle ein sehr großes Lob an beide Mannschaften. Ihr habt den Abend für ALLE wirklich zu einem spannenden Fußballerlebnis gemacht. Aber es kann bei einem Finale leider nur einen Gewinner geben. Spielerisch hätten es definitiv beide verdient den Kreispokal entgegen zu nehmen.

Es folgte das Elfmeterschießen und hier spielen immer soviele Faktoren eine Rolle, die Konzentration ( was nach 120 Minuten Spielzeit wirklich eine Herausforderung ist ) die Erfahrung und natürlich auch eine riesenportion Glück.

Mit 5:4 konnte sich dann der SV Allner-Bödingen durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch zum wiederholten Kreispokalsieg.


Natürlich möchte ich mich nicht nur für den spannenden Abend bedanken, ein großes Danke geht auch an den Gastgeber TSV Wolsdorf die an dem Abend an alles Gedacht haben ( Essen, Trinken und einen sehr symphatischen Stadionsprecher ) ein großes Dankeschön aber auch an die Schiedsrichter die das Spiel wirklich gut geleitet und somit auch zu einem fairen und relativ ruhigen Fußballabend beigetragen haben.

Quelle: Bianca Adolphs

Nach oben scrollen